Volles Haus

2013-01-28 Sanitaer_Elektro 5

Diesen Montag, am 84. Tag seit Baubeginn, war es endlich soweit: die Installationsarbeiten haben begonnen.

Während zwischen Mitte Dezember und Ende Januar durch Bauferien und Frost eigentlich kaum etwas passiert ist, war heute mit bis zu 12 Handwerkern gleichzeitig das Haus voll.

Sanitär

Die Sanitärfirma begann zu dritt ab kurz vor neun die ersten Leitungen vom Hauswirtschaftsraum durch den Flur in die Küche zu verlegen. Sanitär und Elektro verlegen ihre Leitungen über den Fußboden. Wanddurchbrüche sollen vermieden werden, indem die Türöffnungen verwendet werden. Liegen die Leitungen an der richtigen Stelle, werden die Leitungen mit einem Montageband (wie ein Rolladengurt) fixiert und mit Betonnägeln auf dem Boden befestigt. Später kommen Dämmung, Fußbodenheizung und Estrich darüber.

2013-01-28 Sanitaer_Elektro 2

Mal ehrlich: soooo viele Ecken hat unser Haus nun auch nicht

Kurz wurden Details abgesprochen wie: „Ihre Dusche hat eine Regenfallbrause und eine Handbrause. Wenn Sie das Wasser einschalten, soll Wasser zuerst aus der Handbrause kommen und mit dem Umschalter dann auf Regenfall geschaltet werden, oder umgekehrt? Möchten Sie den Brausehalter und das Eckventil rechts oder links auf der Wand?“

2013-01-28 Sanitaer_Elektro 19

Rechts Warm- und Kaltwasser nebst Zirkulationsleitung, links die Hauptleitung zum Heizkreisverteiler

Gegen kurz nach neun erschien dann der Chef, mit dem wir auch das Planungsgespräch im Haus durchgeführt hatten, um über den Verlauf der Zirkulationsleitung und über den Zeitpunkt für die Inbetriebnahme der Trinkwasserinstallation zu sprechen. Anschließend wurden die geplanten Arbeiten nochmals Raum für Raum kurz abgesprochen.

2013-01-28 Sanitaer_Elektro 13

Die Hauptleitungen im Hauswirtschaftsraum

Abgestimmt wurden die Notizen zur Erhöhung der WC Sitzhöhe um 5 cm, über die genaue Lage der Heizkreisverteiler (kommen erst gegen Mitte der Woche) und die Badewannentiefe (lassen wir tiefer setzen und damit direkt auf den Rohfußboden in den Estrich).

2013-01-28 Sanitaer_Elektro 18

Unterputzspülkasten im Gästebad

Gegen Ende des Tages waren die beiden WC Unterputzkästen montiert und teilweise angeschlossen, der Badewannen und Küchenanschluss fertig, alle Raumverbindungsleitungen fertig und die Entlüftungen für die Abwasserleitungen auf dem Dach gesetzt.

2013-01-28 Sanitaer_Elektro 11

Anschluss für das Spülbecken in der Küche

Sanitärleitungen in der Küche

Sanitärleitungen in der Küche

2013-01-28 Sanitaer_Elektro 22

Anschlüsse und Zirkulationsleitungen im Bad. Hinten die Leitungen für die Badewanne

2013-01-28 Sanitaer_Elektro 9

Blick in die Versorgungsschächte für die Abwasserleitungen

2013-01-28 Sanitaer_Elektro 21

Versorgungsleitungen der T-Wand im Bad

Morgen kommt nur ein Monteur und erledigt ein paar kleinere Arbeiten, bevor gegen Ende der Woche die Rohinstallation fertig gestellt werden soll.

Elektriker

2013-01-28 Sanitaer_Elektro 7

Hier sind die Bohrkerne für die Unterputzdosen noch herauszubrechen

Auch die drei Elektriker wollten mit Informationen versorgt werden. Hier gab es über das Wochenende ein wenig Zeitdruck, denn das Angebot mit den geplanten Leistungen hatten wir erst kurz vorher bekommen. Da wir einen Teil der Elektroarbeiten selbst ausführen werden und auch Teile der Hausautomation integriert werden müssen, ist die Abstimmung der angebotenen Leistungen nicht ganz einfach.

Außerdem waren im Angebot Preise für Leistungen enthalten, die wir angefragt hatten, uns nun aber dagegen entschieden haben. So wäre es nett gewesen, die Taster der elektrische Rolladen an der jeweiligen Eingangstür statt neben den Fenstern zu haben. Dies hätte jedoch bei den vielen Fenstern einiges an Mehrkosten für die Verlegung bedeutet. Da die Rolladen nachher über die Haussteuerung laufen, werden die Taster in der Praxis kaum gebraucht: können also neben den Fenstern bleiben.

Das Angebot ist recht umfangreich gewesen, die Korrekturen und Änderungen leider auch. Hier wird es noch etwas Arbeit geben, um sich abzustimmen.

Auf der Baustelle bleiben einige Entscheidungen zu treffen: wo verläuft das Lampen-Schienen-System genau und wo muss das Kabel zur Stromversorgung aus der Decke kommen. In welcher Höhe wird die Wandlampe exakt hängen?

2013-01-28 Sanitaer_Elektro 8

Vorbereitung der Elektroinstallation auf der T-Wand im Bad

Nachdem die Absprachen nochmal durchgegangen wurden, griffen je ein Sanitär- und Elektroinstallateur zum Bohrhammer und stemmten sich durch den OG Fußboden um einen Etagendurchbruch zum Hauswirtschaftsraum herzustellen. Die nächsten Stunden herrschten Staub und  ein ohrenbetäubender Lärm im Haus.

2013-01-28 Sanitaer_Elektro 3

2013-01-28 Sanitaer_Elektro 12

Hier ist kein Speiseaufzug geplant, sondern nur der Durchbruch für die Sanitärleitungen

Frühjahrsputz

Die Rohbauer kamen zu zweit und vergrößerten die Zahl der Fleißigen. Die Stützen und Träger im ganzen Haus wurden entfernt.

2013-01-28 Sanitaer_Elektro 1

Bis zum Mittag waren alle Räume stützenfrei. Das Raumgefühl ist unglaublich.

2013-01-28 Sanitaer_Elektro 17

Zum ersten Mal ohne Stützen: Blick ins Wohnzimmer

Im Anschluss gingen Bauleiter und Rohbauer einige Stellen im Mauerwerk durch, die noch begradigt oder beigeputzt wurden. Außerdem wurden Arbeiten für die nächsten Tage abgesprochen. So ist an mehreren Stellen, an denen Doka Träger die Decke abstützten, noch Beton, der abgeschliffen und entfernt werden muss. Und damit die Aufstiegstreppe zum Dachraum später passt, wird die Öffnung noch begradigt. Insgesamt aber nur kleine Korrekturen und nichts ungewöhnliches.

Zwei weitere Helfer waren damit beschäftigt, auf dem Grundstück rund um die Baustelle wieder für etwas mehr Ordnung zu sorgen.

2013-01-28 Sanitaer_Elektro 14

Bevor noch mehr Staub und Dreck sich auf die Fensterflächen absetzen konnten, wurden die Tür und die Fenster mit Folien überzogen, um Glas und Rahmen zu schützen.

Am Ende des Tages wurde dann der neue Bauschuttcontainer geliefert. Damit er für die Anschlussarbeiten von Regen- und Abwasserleitungen vor dem Haus nicht im Weg steht, hat er seinen Platz nun im Garten gefunden.

In der Versenkung

Gegen Mittag geschah etwas „unglaubliches“: ein Auto der Tiefbaufirma fuhr langsam am Haus vorbei, wendete und fuhr wieder weg. Nur, dass man vom Gerüst aus alles gut sehen konnte und die Nummer des Bauleiters noch im Handy gespeichert war. Und so kam das Auto wieder zurück. Denn uns fehlt noch eine Rückmeldung, wann die Versorgungsleitungen kommen werden. Er wollte nicht stören, nur mal kurz gucken, ob schon Fenster drin sind. Selbstverständlich.

Anfang Dezember hatten wir ein FAX geschickt und darum gebeten Ende Januar die Grundleitungsanschlüsse zu legen. Also mit 2 Monaten Vorlauf. Auskunft: diese Woche wird es trotzdem nicht klappen. Zu viele Notfälle nach den Frosttagen. Aber: kommenden Montag oder Dienstag sollen die Versorgungsgräben erstellt werden. Die Vorsorger würden dann innerhalb von zwei Tagen die Leitungen hineinlegen. Damit wäre dann Ende der Woche alles verlegt und fertig.

Das wäre noch zu sehen. Denn bisher ist uns die Firma mehr durch das Finden von Problemen, als durch das Graben von Kanälen aufgefallen.

Ende eines langen Tages

Insgesamt war heute einiges los auf der Baustelle. Und die Resultate können sich sehen lassen.

Heute, am Dienstag, gehen die Arbeiten weiter. Die Elektriker haben noch einiges zu stemmen und die ersten Leitungen sollten zu sehen sein. Wir müssen noch die Waschtischmaße übergeben und auch zwei Wandauslässe für Lampen mit Maßen versehen. Günstig war, dass beide Gewerke am gleichen Tag begonnen haben und hierfür einen Tag Urlaub zu nehmen, da es doch einige Fragen gab, die auch im Verlauf des Tages noch aufgetreten sind.

In Kürze gibt es mehr.

Von F

Advertisements

3 Antworten zu “Volles Haus

  1. hallo zusammen! ich bin sehr froh diesen blog gefunden zu haben. es gibt eben auch gleichgesinnte. mein mann und ich sind auch mitten in der hausbauplanung – also noch lange nicht so weit. danke für diese ausführlichen beiträge. =)

  2. hallo an alle, ich freue mich auf diesen Blog gestoßen zu sein. Mein Mann und ich sind selbst gerade bei der Badsanierung und darum schaue ich mich in dieser Richtung genauer um. Bei uns macht das zwar eine Firma (wir haben in Wien Umgebung *Link automatisch entfernt* beauftragt) aber wir sehen gerne zu und informieren uns was da eigentlich genau passiert. In Zukunft würden wir gerne kleinere Projekte selbst starten.
    Jedenfalls danke für die ausführliche Beschreibung und hoffe ihr habt auch heute noch Freude an eurem Haus!
    LG Selina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s