Elektroplanung vor Ort

Kreidesymbole zieren unsere Wände

Kreidesymbole zieren unsere Wände

Am dritten Januar haben wir uns erstmals mit der Elektrofirma getroffen, um über die Elektroplanung im Haus zu sprechen.

Über die Weihnachtstage hatten wir uns bereits ein paar Gedanken gemacht und versucht, sie möglichst verständlich auf Papier zu bringen. Zum Teil gar nicht so einfach.

2013-01-03 Elektroplanung 06

Gemeinsam mit dem wirklich freundlichen Monteur und seinem Azubi ging es nach kurzer Begrüßung von Raum zu Raum. Der Elektroplan war dabei eine wirkliche Zeitersparnis, weil für die Elektriker schnell klar war, was wir uns für den Raum vorstellen und so besprochen werden konnte, wie es geht.

Wenn es von der Fenstertiefe her passt, werden die Elektriker hier ein paar Steckdosen verstecken

Wenn es von der Fenstertiefe her passt, werden die Elektriker hier ein paar Steckdosen verstecken

Dabei gab es wirklich ein paar sehr hilfreiche Änderungsvorschläge. Für uns war wichtig, die Anzahl der Schalter und sichtbaren Steckdosen möglichst klein zu halten oder zu verstecken. Vorschlag der Elektriker: sofern es die tatsächliche Fenstertiefe zulässt, können einzelne Steckdosen auch auf den Fensterinnenseiten montiert werden. So wären sie vom Wohnzimmereingang nicht zu sehen.

2013-01-03 Elektroplanung 01

Eigentlich dachten wir, wenn wir schon wissen, welche Lampe an welche Stelle kommen soll, wären wir ganz weit vorne. Aber sowas von! Die Besprechung ging dann aber noch tiefer ins Detail als erwartet: bei den Wandleuchten war auch schon die korrekte Höhe festzulegen.

Und die Elektriker wollten noch viel mehr Dinge wissen: in welche Höhe kommt jetzt diese Wandleuchte, wie breit soll der Spiegel später werden und (wer plant das nicht schon vorher:) wohin kommt der Gong?

Entschieden: der Gong kommt hier hin!

Entschieden: der Gong kommt hier hin!

Nach knapp zwei Stunden waren wir einmal durch’s Haus und haben eine wirklich prima Planung erarbeitet.

Auch Zuleitungen für die Netzwerktechnik wurden eingeplant

Auch Zuleitungen für die Netzwerktechnik wurden eingeplant

Gefreut haben wir uns auch, dass wir ein Verzeichnis der Standardleistungen bekommen haben, sowie eine Preisliste mit den wichtigsten Kosten für Änderungen. Wir warten jetzt auf das Angebot, was die besprochenen Mehrleistungen und Änderungen genau kosten sollen. Sicherlich wird dann die ein oder andere Steckdose aus Kostengründen nochmal wegfallen, dann sollte es aber losgehen können.

Von F

Advertisements

2 Antworten zu “Elektroplanung vor Ort

  1. Das hört sich doch schon richtig gut an, allerdings hätte ich nicht damit gerechnet, dass das schon so detailliert bei euch los geht, lief bei uns etwas anders ab. Höhen waren beim ersten Gespräch noch sowas von irrelevant.
    Steckdosen in den Fensterinnenseiten klingen ja witzig, allerdings würden mich wahrscheinlich dann die Kabel nerven, die dann immer so ums Fenster rum hängen. Oder habt ihr vor, die nicht ständig in der Dose zu lassen? Kann ich mir noch nicht wirklich vorstellen…

    • Guten Morgen,
      wir hätten auch gar nicht damit gerechnet, dass die wirklich alles schon so detailliert haben wollen. Über Höhen haben wir im Vorfeld nicht gesprochen, daher auch spontan entschieden, wohin die Lampen kommen. Die Steckdosen auf der Innenseite der Fenster sind für die Weihnachtsdeko 🙂 Die wollen wir nicht dauerhaft benutzen.
      Liebe Grüße
      L

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s