Keine Fliesen im Bad – Gussboden wir kommen

Designerboden Obrycki

Heute haben wir endlich die „Bodenentscheidung“ getroffen: wir lassen alle Böden und die Badezimmerwände in einer PU-Gussvariante von der Firma Obrycki machen. Heisst für uns: Badezimmer ohne Fliesen und einheitliche Bodengestaltung für mehr Raumoptik. Alles in weiss, unten in lack, oben in seidenmatt.

Wie bereits wenige Artikel vorher schon geschrieben (Neue Badideen…), haben wir uns den Boden und die Wände im Bad bereits bei einer anderen Referenzfamilie angeschaut. Diese hatte im Bad weisse Wände und Böden. Nach zwei Jahren Nutzung konnte man weder Farbveränderungen am Boden noch in den Nassbereichen feststellen. Auch ein Abrieb oder Abnutzungsspuren waren für uns nicht sichtbar und glaubt mir, ich bin in die Dusche gestiegen, um mir live alles genau anzuschauen 🙂 Alle Wände und Böden waren schneeweiß und sahen fabelhaft aus. Ich bin so froh, dass es mit dem Gussboden als Alternative zu Fliesen klappt, denn nachdem ich ihn gesehen habe, wollte ich nichts anderes mehr haben. Ausserdem bleiben uns verschiedene Handwerker, verschiedene Bodenoberflächen und die viele Schlepperei erspart.

Nächstes Jahr im Januar gibt es die Vorortbesprechung mit Herrn Obrycki in unserem Rohbau und dann wird festgelegt, wann es losgehen soll. Ach ich freue mich so sehr!!!

Hier noch ein paar Bilder von der Internetseite der Gussbodenfirma Obrycki.

Obrycki Gussboden 2 Obrycki Gussboden 3 Obrycki Gussboden 4

Alle Rechte an den Bildern liegen bei der Obrycki Designerboden GmbH.

Und wer noch mehr schauen möchte hier der Link: Designerboden Obrycki

Von L

Advertisements

17 Antworten zu “Keine Fliesen im Bad – Gussboden wir kommen

    • Huhu, das überlegen wir noch. Dachten daran ggf. die Wände in den Bädern andersfarbig zu gestalten. Aber da muss ich noch ein paar Nächte drüber schlafen. Von der Firma aus ist jede Farbe möglich. Wir lassen uns im Januar von Herrn Obrycki farblich inspirieren.
      Liebe Grüße
      L

  1. Verdammt, ich mag keine Fliesen – das wäre meine Rettung gewesen ; )

    Sieht wirklich super aus. So wie die Oberflächen glänzen, gibt das aber auch jede Menge Putzarbeit, oder?

    Grüße

    • Fliesen konnten wir keine schönen finden (2 Personen, 2 Meinungen)
      Geputzt werden muss eigentlich jeder Boden. Dass wir weiß am schönsten finden, wird es wohl ein wenig aufwändiger machen. Wobei: matt ist wiederum nicht so wild, wie wir schon sehen konnten.
      Wir hätten auch jede andere Farbe oder Beton-Optik wählen können, sieht auch stark aus.
      Richtig schön: keine Fugen, nirgendwo!
      Freuen uns da sehr.

  2. Das ist ja toll. Wie verträgt sich das mit einer Fußbodenheizung? Ist ja echt eine Alternative. Habt Ihr auch schon Preise für so ein Boden? Was bezahlt man denn für 1m²?

    • Hallo Matthias,
      generell funktioniert es mit Fußbodenheizung sehr gut.
      PU ist Polyurethan, das Material ist „weich“ und kann sich dehnen. (Fühlt sich angenehm und warm auf Socken an).
      Dadurch kann das Material mit spezieller Vorbereitung auch über die Dehnungsfugen der Fußbodenheizung laufen. Die Musterfamilie, bei der wir
      waren, hatte auf einer Etage von der Dusche aus dem Bad über den Flur bis auf die andere Seite der Etage einen durchgehenden Boden, ohne eine einzige Fuge. Als hätte man einen Eimer Farbe entlang gegossen. War richtig schön. Der Boden lag dort schon zwei Jahre und war einwandfrei.
      Wir haben noch ein etwas härteres Material von Obrycki mit anderen Eigenschaften gesehen (mehr Beton artig), das konnte Fussbodenheizungsfugen nicht überdecken, wirkte aber auch sehr elegant.
      Preis ist abhängig von Objekt und Schwierigkeit. Am Besten anfragen, die sind sehr freundlich.
      Fröhliche Weihnachten
      F

  3. Hallöchen,
    bezüglich des Preises würde mich interessieren, ob wir hier von 50 Euro oder 200 Euro pro m² reden? Schon klar das mit unterschiedlichem Anspruch der Preis sinkt oder steigt. Kann man einen Anhalts- bzw. Anfangswert beziffern?
    Gruß Michael

    • Hallo Michael,

      sicherlich gibt es bereits PU Böden, die ab 60 EUR/m² zu haben sind. Nach unserer Erfahrung sind dies aber eher Industrieböden. Wenn es um UV Beständigkeit und „wie fühlt’s sich an“ gerade bei weissen Böden ging, waren die Anbieter sehr zurückhaltend.
      Auch die vielen unerschiedlichen Ausführungen (Glanzgrade, Farben, PU oder Microbeton) sorgen dafür, dass es nicht „einen“ Preis gibt.
      Vielleicht als Anhaltspunkt: preislich ist ein guter PU Boden mit einem sehr, sehr hochwertigen Parkett oder Fliesenboden zu vergleichen.
      Dabei ist das Material nicht der maßgebliche Punkt, sondern die notwendige Vorbereitung, die Anzahl der Räume, Stufen oder Flächen.
      Der einfachste Weg ist: Anrufen, Grundriss zumailen, Muster ansehen.

    • Hallo,

      nein, leider sind wir von Böden noch weit entfernt (Estrich wurde gerade erst gemacht), aber Bilder kommen dann ganz sicher. Wir gehen davon aus, dass die Böden im Mai gemacht werden können. Vorher müssen wir selbst noch alle Wände grundieren, spachteln, schleifen und anstreichen 🙂

      VG, L

  4. Servus!
    Was war denn jetzt der Hauptgrund für Gussboden und gegen Parkett/Laminat? Wie sieht das denn im Wohnzimmer aus? Als alter Parkettfreund höre ich eure Bodenwahl natürlich nicht gerne, aber du kannst mich gerne eines Besseren belehren… 😉

    • Hallo,

      also generell hat natürlich jeder einen eigenen Geschmack. Deshalb ist es unserer Meinung das Wichtigste, dass keiner bei der Bodenwahl seine Entscheidung bereut. Dabei ist es im Prinzip egal, für welchen Boden man sich entscheidet. Jeder Boden hat seine Vor- und Nachteile.
      Auch wir haben lange auf Parkett gelebt – und wir haben ihn sehr geliebt (wir hatten noch so einen richtig alten mit Fischgrätenmuster).
      Aber auch von unserem Gussboden sind wir begeistert. Nicht nur, dass er komplett fugenlos ist, somit die Oberfläche maximal optisch vergrößert. Er fühlt sich an den Füßen angenehm weich an und sieht dabei auch toll aus! Ein leichter Glanz gibt ihm so einen edlen Touch und wenn die Sonne darauf scheint, hat man das Gefühl auf Wasser zu laufen.
      Ausserdem finden wir einen weissen Gussboden einfach zeitlos. Deko, Möbel und Vorhänge können (und werden von der Hausherrin) jederzeit geändert werden. Je nachdem welche Farben man einsetzt, ändert sich die Wirkung des Raumes. Wenn man sich bei Parkett ein Mal für eine Farbe entschieden hat, dann lässt sich da leider nicht mehr viel ändern (oder zumindest nur bedingt). Der Boden kann -ähnlich einem Parkett- nach Abnutzung einfach abgeschliffen und neu versiegelt werden. Zudem lässt sich die Farbe bei Neuversiegelung jederzeit ändern.
      Am besten gefällt uns allerdings, dass wir das gleiche Material nicht nur auf dem Boden, sondern auch auf den Badezimmerwänden haben. Das war -neben der Fugenlosigkeit – einer der Hauptgründe, warum wir uns für den Boden entschieden haben.
      Wir hoffen, dass wir bald Bilder einstellen können (wenn das Chaos ausgeräumt ist).
      Viele Grüße,
      L

  5. Hallo,

    wir haben auch gerade ein Haus gekauft und wollen es sanieren. Die Idee mit dem Boden gefällt uns sehr gut, überhaupt das puristische geradlinige Innendesign des ganzen Hauses ist eine Wucht, Glückwunsch an Euch.
    Gibt es mittleweile ein paar Bilder vom fertigen Bad, das würde uns doch sehr interessieren.

    Viele Grüße
    Tobi

    • Hallo Tobi,
      danke für das Lob. Leider haben wir das Thema Gussboden bislang sehr vernachlässigt, daher gibt es tatsächlich noch keine aktuellen Fotos vom Bad oder vom Gussboden. Wir holen das nach, versprochen. Ich hoffe schon in den kommenden Tagen oder Wochen. Es wird ja langsam heller und man kann dann endlich auch wieder unter der Woche fotografieren 🙂

      Herzliche Grüße
      L und F

  6. Hallo, wir möchten ebenfalls einen PU im Badezimmer gießen lassen – gibt es noch einiger Nutzungszeit ein Resümee? Alles fein? Über Ihren Blog sind wir auf die Firma Obrycki aufmerksam geworden 🙂

    • Hallo Daniela,

      habe dir gerade eine PM gesendet. Aber für alle anderen, die es auch interessiert: wir sind immer noch absolut zufrieden und würden und auch heute noch für den Gussboden entscheiden. Besonders gefällt uns, dass die weisse Farbe nach zwei Jahren immer noch wie frisch gemacht aussieht.
      LG, L

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s