Küchenplanung ist Leistungssport

Wer (wie ich als Mann) dachte, dass bei Wohndesign der (kreative und finanzielle) Himmel nach oben hin offen ist, der vergisst: es gibt da noch die Küchenwelt.

Es gibt Dinge in der Küchenwelt, die kann „Mann“ sich kaum vorstellen. Frau aber schon sehr gut – vor allem in der künftigen, gemeinsamen Küche.

Heute war Tag zwei, an dem wir uns ein Küchenstudio und Möbelhaus nach dem anderen vornahmen, um Angebote und Pläne für die neue Küche zu bekommen. Wobei: das hört sich so viel an. Tatsächlich dauert ein Gespräch bis zu drei Stunden. Größte Überraschung: die Geschäfte, die wir für teuer hielten, haben gute Angebote abgegeben. Die größte Enttäuschung war das Möbelhaus, das mit den meisten verkauften Küchen in der Region wirbt.

Kein Küchenhaus rückt Pläne oder Angbote auf Papier heraus, so dass man darauf angewiesen ist, aus dem Gedächtnis eine möglichst gleich aufgebaute Küche (Geräte, Typen, Hersteller, Schranktypen) planen zu lassen, damit man nachher gut vergleichen und handeln kann. Und offenbar ist noch viel Luft in den Preisen.

Morgen gibt es einen weiteren Termin und dann geht es wohl in Runde zwei. Denn bei dem was Küchen kosten, lohnt sich jede Minute Planung.

Bis wir uns entschieden haben, hier ein paar Impressionen aus Küchenland.

Schnellkochzone oder Hochdruckgebiet über der Biskaya?
Und was kostet ein passendes Topfset für diesen Herd?

In diesem Leistungszentrum testet am Wochenende auch die Formel 1.
Ab hier gilt Helmpflicht!

Dunstabzugshauben müssen nicht mehr an Wand oder Decke montiert werden.

Ohne dieses Ding ist es „nur“eine Küche.Wikipedia: Ein Autoklav (gr./lat. selbstverschließend) ist ein gasdicht verschließbarer Druckbehälter, der für die thermische Behandlung von Stoffen im Überdruckbereich eingesetzt wird. Autoklaven werden zum Sterilisieren, zum Aushärten von Baustoffen, zum Vulkanisieren von Reifen und Gurtbändern sowie zum Verpressen von Faserverbundwerkstoffen verwendet und kommen somit in der Medizintechnik, Lebensmitteltechnik, Biologie, Glasindustrie, Luftfahrtindustrie, in Steinfabriken und Vulkanisierbetrieben zum Einsatz.
(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Autoklav)
Heisst: braucht „Mann“!

Autoklav, wenn der Hunger mal wieder etwas größer ist…(Quelle: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Autoclave_Laminacion_de_Vidrio.jpg)

Von F

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s